Unsere Schule  > Aktuelles  > Berichte  > Mündliche Prüfung in Italienisch

Mündliche Prüfung in Italienisch

Der Stellenwert des Mündlichen im Italienischunterricht wurde mit der Einführung des neuen Lehrplans deutlich erhöht: Alle kommunikativen Fertigkeiten, nämlich das Hör- bzw. Hör-/Sehverstehen, die mündliche Ausdrucksfähigkeit, das Leseverstehen, die schriftliche Ausdrucksfähigkeit werden darin gleichgewichtig ausgewiesen. Damit eröffnet sich laut GSO die Möglichkeit, schriftliche Schulaufgaben durch qualifizierte mündliche Leistungserhebungen zu ersetzen.

Bei uns am DZG wird im zweiten Lernjahr Italienisch, also in der 9. Klasse, eine schriftliche Schulaufgabe durch eine mündliche Schulaufgabe ersetzt. Auf diese Prüfung werden die Schülerinnen und Schüler im Unterricht systematisch vorbereitet.

Die Partnerprüfung wird in Form eines Rollenspieles, das sich thematisch an authentischen Alltagssituationen orientiert, wie etwa Essensbestellung, Einkaufen, Wegbeschreibung. Die Schüler erhalten zu Beginn der Prüfung zwei verschiedene Rollenkarten, bekommen eine Einlesezeit und präsentieren dann in der Prüfung ihren improvisierten Dialog. Die Prüfungskriterien orientieren sich an den Kriterien zur Bewertung mündlicher Sprachproduktion des ISB.

Diese Seite wurde zuletzt am 13.10.09 aktualisiert.


Impressum | Datenschutz © 2005-2021 Dominikus-Zimmermann-Gymnasium Landsberg am Lech