Unsere Schule  > Aktuelles  > Berichte  > Talenteabend

Junge Talente begeistern gut 200 Zuschauer

Musik, Tanz, Flötenbau, Zeichnungen und Akrobatik beim ersten Talenteabend am DZG


Was für Talente an einer Schule! Die gut 200 Zuschauer in der Aula des Dominikus-Zimmermann-Gymnasiums (DZG) waren restlos begeistert von den ebenso vielfältigen wie mitreißenden Begabungen der Schüler. Den ersten Talenteabend am DZG hatte Musiklehrerin Betina Pfaffendorf initiiert und mit ihrem Kollegen Andreas Kretschmer perfekt umgesetzt.
Den fulminanten Auftakt lieferte Breakdancer Nikola Schulz zusammen mit seinem Tanzlehrer. Der Achtklässler erntete die ersten von vielen begeisterten Bravo-Rufen an diesem Abend.
Exzellente Körperbeherrschung, Rhythmusgefühl und eine teils unglaubliche Beweglichkeit zeigten auch die anderen Tänzer: Die fröhlich-kecken Hip-Hopper Jessica Müller und ihre beiden Freundinnen, das Tik Tok-Trio mit einem rasend schnellen Mix aus angesagten Tik-Tok-Titeln, ein Achtklässlerin mit ihrem mitreißenden Solo-Tanz sowie Sabine Fleischer, Christina Böltl und Kamilla Kibirov, die kurz vor dem Abitur mit einer sexy K-Pop-Choreographie punkteten.
Musikalität und Balance bewies die Fünftklässlerin Marie Müller, die ihre Violine auf einem Wackelbrett stehend spielte. Eine Instrumentalgruppe aus ihrer Parallelklasse zeigte mit Block- und Querflöten sowie einer Violine, wie gutes Zusammenspiel und eine schöne Klangmischung wirken.
Ebenso unterschiedlich wie gleicher-maßen beeindruckend präsentierten sich die drei Gesangstalente des Abends: Sara Glasmachers entführte – unplugged – perfekt in den Barock mit Händels berühmter Arie „Lascia ch’io pianga“, Elena Janker begeisterte mit „A Million Dreams“ von P!nk und Amy Bippus glänzte nach einer kleinen Technikpanne mit Nerven, die so stark waren wie ihre Stimme in „Sober“.
Dazwischen gab Anton Hess mit meditativer Musik und einer Diaschau Einblicke in den Bau seiner indianischen Flöten. Louisa Salzinger zeigte in einem selbst gedrehten Video, wie ihre fantastisch naturgetreuen Zeichnungen entstehen. Mit einer Mischung aus Bodenturnen, Akrobatik und Tanzelementen holten sich Tabea Giampa, Larissa Fast und Anna Widmann riesigen Applaus.
Immer wieder aber spielte in dem abwechslungsreich gestalteten Programm der Flügel die Hauptrolle. Die jungen Pianisten schlugen den Bogen von der Klassik (souverän: Katharina und Benedikt Zimmermann, der zudem mit dem Waldhorn auftrat) über die Romantik mit einem virtuosen Spiel der zwölfjährigen Leni Wasser und einem brillanten Rachmaninow von Daniela Janker bis zur Filmmusik von „Skyfall“, die Jonathan Zimmermann zum Besten gab.

Daniela Hollrotter
Für Großansicht klicken!

Für Großansicht klicken!

Für Großansicht klicken!

Für Großansicht klicken!

Diese Seite wurde zuletzt am 23.02.20 aktualisiert.


Impressum | Datenschutz © 2005-2020 Dominikus-Zimmermann-Gymnasium Landsberg am Lech