Unsere Schule  > Sprachlich-kulturelle Kompetenz

Sprachlich-kulturelle Kompetenz

Die eigene Sprache und Fremdsprachen

Die Sprache als zentrales Ausdrucksmedium ermöglicht es uns, mit anderen in Kontakt zu treten und unsere Sicht der Welt, unsere Gedanken und Gefühle, unsere Wünsche und Ziele mitzuteilen und in einen wechselseitigen Dialog mit unseren Mitmenschen zu treten. Für die am Gymnasium unerlässliche Fähigkeit zur Abstraktion und Theoriebildung ist eine differen-zierte Sprache unerlässlich. Daher fördert der Unterricht am Gymnasium die Ausbildung einer immer komplexeren sprachlichen Fähigkeit – sowohl im Deutschen als auch in den verschiedenen Fremdsprachen. Sprachkompetenz wird dabei verstanden als die Fähigkeit, Gedanken, Gefühle und Tatsachen sowohl mündlich als auch schriftlich (Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben) auszudrücken und interpretieren zu können und sprachlich angemessen in allen gesellschaftlichen und kulturellen Kontexten – Bildung, Berufsbildung, Arbeit, Zuhause und Freizeit – darauf zu reagieren.

Unsere Kultur und die Kulturen der Welt

Die kulturelle Kompetenz ermöglicht Anerkennung und Wertschätzung der Bedeutung des künstlerischen Ausdrucks von Ideen, Erfahrungen und Gefühlen durch verschiedene Medien, wie Musik, darstellende Künste, Literatur und visuelle Künste. Grundlage sind Grundkenntnisse und -fähigkeiten im Bereich des kulturellen Schaffens. Die Schülerinnen und Schüler lernen daher maßgebliche und typische Werke der europäischen Kultur von der Antike bis zur populären Gegenwartskunst kennen und erfassen den Beitrag des eigenen nationalen sowie des europäischen Kulturerbes für die Entstehung des europäischen Abendlandes. Gleichzeitig weitet sich der Blick für diese europäischen Eigenheiten vor dem Hintergrund einer immer stärker globalisierten Weltgemeinschaft.
Im Fremdsprachenunterricht, auf Fahrten in andere Länder und im Kontakt mit der Literatur werden die Schülerinnen und Schüler für typische kulturelle Eigenheiten im Alltag sensibilisiert und bilden ein eigenes Identitätsgefühl aus, das die Grundlage für Respekt und Offenheit anderen gegenüber darstellt.
Im Erfassen der Möglichkeiten des künstlerischen Ausdrucks lernen die jungen Menschen auch, sich selbst zum Ausdruck zu bringen und andere Äußerungen wertzuschätzen bzw. künstlerische Darbietungen zu genießen. Eine positive Einstellung zu kulturellem Schaffen ermöglicht Kreativität und fördert die Bereitschaft, die eigenen ästhetischen Möglichkeiten durch künstlerische Betätigung und Interesse am kulturellen Leben zu kultivieren.

Förderung der Sprachlichen Kompetenz am DZG

Die sprachliche Kompetenz erfordert zunächst grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Wortschatz und Grammatik sowie einen Überblick über die Funktionen der Sprache. Im Fach Deutsch sowie in den Fremdsprachen legen wir besonderen Wert auf diese Basis und bieten daher gezielte Förderung an:
  • In der Unterstufe sind Intensivierungsstunden für Deutsch und die Fremdsprachen in kleinen Gruppen (halbe Klassen) fest im Stundenplan integriert.
  • Für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen, die Probleme im schriftlichen Ausdruck (Aufsatzerziehung) im Deutschen haben und/oder einen Migrationshintergrund haben, bieten wir gezielt IF-Stunden an.

Auch das Wissen um verschiedene Textsorten, die Kennzeichen unterschiedlicher Sprachstile und -register und die Veränderbarkeit von Sprache und Kommunikation in verschiedenen Kontexten zählen zum Kernbereich der Sprachkompetenz:
  • Im Fach Deutsch ermöglicht eine Vielfalt von Schreibanlässen den Schülerinnen und Schülern das Erkennen dieser Dimension von Sprache.
  • Die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Literaturgattungen ermöglicht ein Bewusstwerden der Verschiedenartigkeit von Sprache und ihrer Ausdrucksmöglichkeiten.
  • Auch in den modernen Fremdsprachen kommt situations- und kompetenzorientierten Sprechanlässen eine besonders große Rolle zu, was eine große Bandbreite an Aufgabenstellungen nach sich zieht.
  • Wir bieten immer wieder Wahlkurse und P-/W-Seminare an, die Literatur und sprach-lichen Ausdruck zum Thema haben (Wahlunterricht Rhetorik, P-Seminar Journalismus, P-Seminar Einfach Lesen)

Die Bereitschaft zum kritischen und konstruktiven Dialog, das Erkennen der ästhetischen Dimension der Sprache sowie das Streben nach einer gelungenen Interaktion führen letztlich zu einer positiven Einstellung der sprachlichen Kompetenz gegenüber.

Förderung der kulturellen Kompetenz am DZG

Die kulturelle Kompetenz erfordert zunächst grundlegende Kenntnisse, die bei uns in den Fächern Musik und Kunst, aber auch als interkulturelle Kompetenz in den Fremdsprachen vermittelt werden. Zusätzlich zum regulären Unterrichtsangebot bereichern folgende Austauschprogramme die Förderung der kulturellen Kompetenz:

Diese Seite wurde zuletzt am 13.09.18 aktualisiert.


Impressum | Datenschutz © 2005-2021 Dominikus-Zimmermann-Gymnasium Landsberg am Lech