Unsere Schule  > Aktuelles  > Berichte  > Welttag des Buches 2017

Zwei aristokratische Spaziergänge am Starnberger See

Zum diesjährigen Welttag des Buches, der jeweils am 23. April gefeiert wird, konnte Herr Bartelmann von der Starnberger Fachbuchhandlung GLOBAL den Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen des DZG am Dienstag, den 25. April 2017 in der Aula wieder einen Einblick in die praktische Entstehung eines Buches ermöglichen: Frau Dr. Wagner stellte unter dem Motto „Wie kommt das Buch ins Regal?“ ihren neuen Kinderreiseführer „König & Kaiserin auf kleinem Fuß“ vor.


Der Verlagslektorin, die außerdem Schul-Exkursionen und Wandertage rund um den Starnberger See konzipiert und begleitet und selbst Kinder im Alter des hiesigen Publikums hat, nahm ihre Zuhörer mit auf einen kurzweiligen, interessanten, überraschenden und lebhaften Rundgang durch die Entstehung eines Buches ebenso wie durch die Lebensgeschichte der Protagonisten König Ludwig II. und Kaiserin Elisabeth von Österreich.

Wie bei einem Deutschaufsatz beginnt die Arbeit am Buch mit einem Schreibplan, in diesem Fall behandeln die einzelnen Kapitel die jeweiligen Stationen der Rundwege östlich und westlich des Starnberger Sees. Dass Kaiserin Elisabeth am Starnberger See aufwuchs und später regelmäßig zu Besuchen wiederkehrte und König Ludwig II. unter weiterhin ungeklärten Umständen am 13. Juni 1886 tot im See aufgefunden wurde; wer die Wittelsbacher sind und warum sie ein geheimes Archiv im Bayerischen Hauptstaatsarchiv haben; warum König Ludwig II. sich beim Sprechen ein parfümiertes Taschentuch vor den Mund gehalten hat; wie der österreichische Kronprinz geweckt wurde – übrigens durch einen Pistolenschuss, man stelle sich vor! – und dass die Kaiserin neben einem eigenen Turnraum auch noch ein Tattoo hatte, all das wurde so natürlich in die einzelnen Stationen der Buchherstellung eingeflochten, dass man sich nicht in einem staubigen Vortrag wiederfand, sondern in einer spannenden Erzählrunde. Die an die Schülerinnen und Schüler gestellten Fragen, die bei richtiger Beantwortung ein Buchgeschenk von Herrn Bartelmann einbrachten, verstärkten diesen Eindruck.

Nach dem Schreibplan folgt die Recherche in verschiedenen Quellen, die Verlagssuche, die Arbeit des Lektors, des Fotografen und des Illustrators, die dann beim Grafiker zusammengeführt und zur Druckvorlage werden. Die Abläufe in der Druckerei und die Auslieferung über den Grossisten sind schon fast die letzten Schritte auf dem Weg ins Regal. Wenn die Werbung in der Presse, über Vorträge wie diesen oder Plakate erfolgreich läuft, steht dem wünschenswert großen Erfolg des Buches eigentlich nichts mehr im Wege.

Maren Olbrich

Diese Seite wurde zuletzt am 01.05.17 aktualisiert.

Für Großansicht klicken!


Impressum | Datenschutz © 2005-2021 Dominikus-Zimmermann-Gymnasium Landsberg am Lech