Unsere Schule  > Aktuelles  > Berichte  > Rose Georgi 2019

Musikalische Fabel-Aufführung am DZG

Am Mittwoch, den 20.2.2019 gastierte das Duo „Rose und Georgi“ – Detlev Rose und Christian Georgi aus Berlin – in Landsberg und die fünften Klassen am Dominikus-Zimmermann-Gymnasium durften in der fünften und sechsten Stunde das Fabelprogramm der beiden Künstler kennen lernen.


In einem musikalischen Auftakt stellten die Künstler einen Hamster und eine Ameise in Text und Musik anschaulich vor. Während der folgenden ca. 70 Minuten stellten Rose und Georgi viele Fragen an ihre Zuhörer, sodass die Kinder ihr zuvor im Unterricht erworbenes Wissen über Fabeln anwenden konnten und viele weitere Fabeln kennen lernten und so Neues erfuhren. Die Kinder hörten so etwa eine Fabel über einen Pfirsichbaum von Leonardo da Vinci, eine andere über einen Maulwurfshügel und einen Vulkan und eine über einen Hasen im Rausch, beide von Theodor Etzel. Bei jeder Fabel arbeiteten die Künstler zusammen mit den Zuschauern heraus, worin die Moral der Fabel bestand, bzw. was man daraus lernen könne – denn Fabeln belehren nicht nur Kinder, auch Erwachsene können noch so manches von einer Fabel lernen.
Die beiden Künstler ergänzten sich beim Vorstellen der Fabeln. Während Rose erzählte oder Fragen an das Publikum richtete, untermalte Georgi musikalisch auf vielen Instrumenten: Keyboard, Querflöte oder Saxophon; einmal spielte er sogar auf zwei Flöten gleichzeitig. Häufig verwendete Georgi jedoch ein ganz besonderes Instrument, das er selbst „Zauberflöte“ nannte, eine recht moderne Art Flöte, die – über eine Tastatur gesteuert – verschiedenste andere Instrumente (z.B. ein chinesisches Schlagzeug) und Geräusche nachahmen konnte. Besonders faszinierend war, wie etwa Vogelgezwitscher oder Wind damit imitiert wurde.
Am meisten beeindruckte die Fabel vom „Ochsen bei der Löwenhochzeit“ das Publikum. Die Künstler erzählten sie zunächst nicht zu Ende, sondern ließen Schüler weiter erzählen und ein Ende erfinden. So wurden auch Zuschauer zum Teil des Programms, wodurch sie selbst Applaus erhielten. Und natürlich gab es immer wieder etwas zu lachen, wenn die Tiere gar zu menschliche Eigenschaften an den Tag legten.
Der Höhepunkt des Programms war die abschließende Parade, die für viel Applaus und Begeisterung bei den Zuschauern sorgte, sodass die Künstler sich gern zu einer Zugabe überreden ließen. Die Veranstaltung hat allen viel Freude bereitet und dazu geführt, dass sich die Schülerinnen und Schüler nun noch viel besser vorstellen können, was in manchen Fabeln erzählt wird. Die Klassen waren sich einig, dass auch künftige fünfte Klassen dieses Programm auf jeden Fall wieder erleben sollen.

Leni Wasser, Marlene Utz, Elisa Bajraktari, 5b

Diese Seite wurde zuletzt am 14.03.19 aktualisiert.

Für Großansicht klicken!

Georgi


Impressum | Datenschutz © 2005-2021 Dominikus-Zimmermann-Gymnasium Landsberg am Lech