Unsere Schule  > Aktuelles  > Berichte  > Känguru 2018

Viele Preisträger beim Känguru-Wettbewerb 2018

Der Känguru-Wettbewerb ist ein Mathematik-Wettbewerb, der sich durch Multiple-Choice-Aufgaben auszeichnet: Er lockte dieses Jahr wieder viele Schüler freiwillig am Nachmittag ans DZG.


Dass es dabei nicht nur ums Rechnen ging, war sonnenklar: Logisches Denken, geschicktes Kombinieren und Strukturieren, Gefühl für Größenordnungen, geometrisches Vorstellungsvermögen, strategisches Vorgehen und manchmal lediglich etwas gesunden Menschenverstand benötigten die Kinder, um verschiedene Probleme zu lösen, wie sie einem im Leben begegnen können. In diesem Jahr war die Anzahl der Preisträger besonders hoch; Mit 22 von 83 Teilnehmern waren es mehr als ein Viertel der Kinder, die von den Wettbewerbsbetreuerinnen Frau Appel und Frau Schlosser für ihre tollen Leistungen Urkunden und hochwertige Preise überreicht bekamen. Knobelspiele, besondere Zauberwürfel, Experimentierkästen und Bücher durften dieses Jahr nach der Preisverleihung geöffnet und gleich ausprobiert werden. Das begehrte T-Shirt für den weitesten „Kängurusprung“ erhielt Paul Lugmair (5c). Darunter versteht man entsprechend den Regeln des Wettbewerbs die größte Anzahl aufeinanderfolgender richtiger Antworten an der jeweiligen Schule.

D. Appel

1. Preise

Paul Lugmair (5c), Lennart Schepelmann (7a), Hannah Sonderleittner (7c), Timo Marx (7e);

2. Preise

Anina Bertoll (5b), Melanie Kretschmer (5c), Arne Timmer (5c), Nico Loßkarn (6a), Thomas Brüsselbach (7b), Nepomuk Siller (7b), Benedikt Zimmermann (7e), Maximilian Alberg (7e), Simon Schäffler (8a) und Patrick Brüsselbach (9a)

3. Preise

Amelie Keppler (5a), Maximilian Fritsche (5c), Johanna Wahl (5c), Marius Wiesenbauer (5d), Louis Grän (6b), Ramona Loßkarn (7b), Julia Kirzinger (8a), Corinna Wambsganz (Q11)

So erlebte Paul Lugmair aus der 5c den Wettbewerb

„In diesem und in den letzten Jahren nahm ich immer am Mathe-Känguru-Wettbewerb mit Erfolg teil. Außerdem hat mir der Wettbewerb jedes Mal viel Spaß gemacht. Mir gefallen einfach die Knobelaufgaben. Eigentlich finde ich jede Aufgabe toll. Großartig finde ich vor allem, dass die Aufgaben leicht im Kopf gerechnet werden können und dasa man einfach nur den Lösungsbuchstaben angeben muss. Ich finde es auch schön, dass jeder der mitgemacht hat, einen Trostpreis bekommt. Dieses Jahr gewann ich zum ersten Mal das T-Shirt für den weitesten Känguru-Sprung, darüber habe ich mich sehr gefreut und werde auch deshalb nächstes Jahr wieder antreten. Viel Glück wünsche ich auch den anderen Teilnehmern für den Wettbewerb 2019!“

Diese Seite wurde zuletzt am 27.05.18 aktualisiert.

Für Großansicht klicken!

Preisverleihung Känguru-Wettbewerb im Mai 2015


Impressum | Datenschutz © 2005-2018 Dominikus-Zimmermann-Gymnasium Landsberg am Lech