Unsere Schule  > Aktuelles  > Berichte  > Fairtradetag Workshop 1

Regenwaldschutz durch nachhaltige Nutzung und fairen Handel

Dr. Rainer Putz, Referent an der Universität Freiburg, hat uns am Fairtrade-Tag das Thema „Regenwald“ nähergebracht. Da er selbst drei Jahre lang im sieben Millionen Quadratkilometer großen Amazonien gelebt hat, konnte er uns über dessen Einwohner und Probleme bestens aufklären.


Der Regenwald ist nicht vergleichbar mit unseren heimischen Wäldern. Wo man bei uns nur etwa 6-7 verschiedene Baumarten auf einem Hektar findet, wachsen dort bis zu 400 verschiedene Arten, von denen nur circa 20% bekannt sind. Das Ganze ist in einem Nährstoffkreislauf gebunden und ein empfindliches Ökosystem, das es zu schützen gilt! Anschließend stellte er uns noch ein Projekt vor, in dem es um den Verkauf von Schokolade aus wildem Regenwald-Kakao geht. Er arbeitet daran mit seinen Kollegen der Universität Freiburg, mit dem lokalen Sammlerverbund „Cooperar“, der Lübecker Marzipanfabrik „Lubeca“ und dem Regenwaldladen. Das klimafreundliche Produkt mit 71% Kakao schafft nicht nur Arbeitsplätze, es schmeckt auch richtig gut! Die Vielfalt und der Artenreichtum sind aber in Gefahr, denn in den letzten 50 Jahren wurden 25% Amazoniens zerstört. Sollten wir die 40% erreichen, kann sich der Wald nicht mehr regenerieren. So weitergehen wie bisher kann es also nicht: Dazu könnten wir bspw. auf den Kauf von Tropenhölzern, das Verwenden von Palmöl und Sojasprossen und unseren Fleischkonsum achten.

Anna Geyer

Diese Seite wurde zuletzt am 13.11.19 aktualisiert.


Impressum | Datenschutz © 2005-2020 Dominikus-Zimmermann-Gymnasium Landsberg am Lech