Unsere Schule  > Aktuelles  > Berichte  > ADAC Fahrtechnikzentrum 10b

Spannender und lehrreicher Besuch am ACAC-Fahrtechnikzentrum

Am 3. Februar 2020 besuchte die Klasse 10b des DZG in Landsberg in Begleitung ihrer Lehrekräfte Frau Hüller-Stara und Herrn Kehl die Crashanlage des ADAC-Technikzentrums.


Zunächst wurde die Klasse von Herrn Kolke begrüßt und anschließend stellten er und Herr Ratzek anhand einer Präsentation mehrere Arten von Crashtests und ihre Kurvendiagramme für die a(t)- und v(t)-Abhängigkeiten vor. Dabei wurde eindrucksvoll unter Beweis gestellt, wie die kinetische Energie, berechnet aus Masse und Geschwindigkeit, im Falle eines Crashs z.B. durch Verformung der Karosserie abgebaut werden muss. Beim Kindersitztest befindet sich auf einem fahrbaren Schlitten eine Fahrzeugkarosserie mit zwei Kindersitzen, die mit 64 km/h unter realistischen Bedingungen gegen eine Crashbarriere fährt und dabei in kürzester Zeit abgebremst wird. Die Bewegungsenergie wird durch die plötzliche Verzögerung innerhalb von etwas mehr als 200 Millisekunden abgebaut. Durch den Kindersitz und die Rückhaltesysteme werden beim Crashtestdummy eines Kindes (3 Jahre oder 6 Jahre) anhand von mehreren Messsensoren ermittelt, wie hoch die Belastungen sind, die auf verschiedene Körperteile wirken. Anhand der gemessenen Beschleunigungen und Kräfte lässt sich das Verletzungsrisiko für einen unter ähnlichen Bedingungen tatsächlich stattfindenden Unfall bewerten. Die Schülerinnen und Schüler der 10b durften auch einen Dummy eines einjährigen Babys tragen und merkten dabei, dass dieser zwar realistisch aufgebaut, aber aufgrund der verbauten Elektronik unrealistisch schwer ist. Leider konnte die Klasse keinem der Tests von Kindersitzen beiwohnen, da die technischen Vorbereitungen noch nicht abgeschlossen waren. Allerdings ermöglichte es Herr Kolke, dass eine Leerfahrt des fahrbaren Schlittens durchgeführt wurde. Allein diese live zu beobachten, fanden viele der Schülerinnen und Schüler sehr eindrucksvoll. Nachdem allen noch ein Auto gezeigt worden war, das bereits gecrasht wurde, und man einen kurzen Blick in die Halle werfen durfte, in der die ADAC-Straßenwachtfahrzeuge mit Werkzeugschränken ausgestattet werden, bedankten sich die Schülerinnen und Schüler recht herzlich bei Herrn Kolke für die lebendigen Einblicke in die Arbeit an der Crashanlage und kehrten ans DZG zurück.

F. Kolke

Bild 1: J. Kehl
Diese Seite wurde zuletzt am 25.02.20 aktualisiert.

Für Großansicht klicken!

Für Großansicht klicken!

Herr Ratzek mit einem der Dummys


Impressum | Datenschutz © 2005-2020 Dominikus-Zimmermann-Gymnasium Landsberg am Lech