Unsere Schule  > Regeln zum Schulleben

Unsere Regeln zum Schulleben

I.

Wir wollen ein harmonisches Miteinander an unserer Schule. Es ist geprägt von Offenheit für den Mitmenschen sowie von Engagement und Leistung.

Jeder Einzelne fühlt sich verantwortlich für das Schulleben, jeder gestaltet es durch sein Verhalten mit. Wir schaffen uns ein Umfeld, in dem wir gerne lernen und arbeiten und in dem wir uns wohl fühlen. Dabei legen wir großen Wert auf Höflichkeit und Freundlichkeit. Jeder nimmt Rücksicht auf andere, vermeidet mögliche Gefährdungen und unterstützt andere, wo es nötig oder erwünscht ist.

Wir dulden keine Störungen des Schulfriedens. Wir schauen nicht weg, sondern helfen, wenn jemand belästigt, bedroht oder gefährdet werden sollte.

Wir achten gemeinsam auf ein gutes Erscheinungsbild unserer Schule.

II.

Die folgenden Regelungen tragen dazu bei, unser Schulleben reibungslos und förderlich zu gestalten:

  1. Bis zum ersten Gong vor Unterrichtsbeginn halten sich die Schülerinnen und Schüler in den beaufsichtigten Bereichen (Aufenthaltsraum vor der Bibliothek sowie Aula und Mensa) auf. Studierzeit verbringen die Schülerinnen und Schüler in den dafür ausgewiesenen Bereichen. Erst ab der 10. Jahrgangsstufe dürfen sie in den Pausen und während der Studierzeit das Schulgelände verlassen.
  2. Jeder Einzelne geht mit dem Schuleigentum (und insbesondere auch mit den Schulbüchern) sorgsam um.
  3. Handys und sonstige digitale Speichermedien, die nicht zu Unterrichtszwecken verwendet werden, bleiben im Schulgebäude und auf dem Schulgelände ausgeschaltet. Das Telefonieren mit Mobiltelefonen ist in der Schule nur in dringenden Fällen erlaubt.
  4. Für die PC-Räume und weitere Fachräume gibt es über diese Hausordnung hinausgehende Benutzerordnungen.
  5. In jedem Raum hängen ein Alarmplan und ein Fluchtplan aus.
  6. Wir achten gemeinsam auf die Sauberkeit im Schulgebäude und in den Außenanlagen. Mutwillige Verunreinigungen müssen die Verursacher beseitigen. Ein geregelter Aufräumdienst sorgt nach den Pausen für Ordnung im Schulgebäude. Mehrmals im Schuljahr werden einzelne Klassen beauftragt, das Schulgelände aufzuräumen. Darüber hinaus fühlt sich jeder zuständig, Abfall und Unordnung zu beseitigen.
  7. Die Schülerinnen und Schüler informieren sich rechtzeitig an den Aushängen und über den Infoscreen über Änderungen im Stundenplan oder über Schulveranstaltungen (Termine) und sie informieren auch ihre Eltern darüber.
  8. Auf dem Schulgelände halten sich nur Personen auf, die am Schulbetrieb beteiligt sind. Im Zweifelsfall sollen Personen oder Gruppen angesprochen werden; unerwünschte Personen können vom Schulgelände verwiesen werden.
  9. Rauchen sowie der Gebrauch von E-Zigaretten und E-Schischas sind in der Schule verboten und in einsehbarer Nähe des Schulgeländes nicht erwünscht.


B. Bayer
Schulleiter, OStD
Für Großansicht klicken!

Unsere Schule im Regenbogen

Für Großansicht klicken!

Dominikus

Für Großansicht klicken!

Zimmermann

Für Großansicht klicken!

Gymnasium

Bild 1: P. Holderied
Bild 2 - 4: Hans-Henning Lüßmann
Diese Seite wurde zuletzt am 12.06.16 aktualisiert.


Impressum | Datenschutz © 2005-2017 Dominikus-Zimmermann-Gymnasium Landsberg am Lech